Blümchenfee.
Das war's..

Es mutet schon seltsam an, nun definitiv zu wissen, dass es das war. Keine Nachprüfungen, kein Stress, ein fertiggestelltes Abibuch, ein bevorstehender Urlaub und ganz, ganz viel Zeit für mich.

Das vermutlich schönste an diesem Urlaub wird die Entfernung zu der mal wieder entfachten Fußball-Euphorie sein. Ich glaube, ich muss an dieser Stelle nicht erklären, dass ich es sinnlos finde, wenn 20 Menschen einem einzigen Ball hinterrennen, dafür viel zu viel Geld bekommen und halb Europa dabei zuschaut. Diese EM-/WM-Euphorie ist eine der zwei Zeitphasen, die immer wieder auftritt und die ich immer wieder gerne überspringen würde. Zu dieser Fußballgeschichte, an der Gefühlte 100% des Bekanntenkreises teilnehmen, gesellt sich die Zeit der Bundestagswahlen, zu der alle plötzlich die totale Ahnung von Politik haben. Ätzend ist das. Aber jedem das Seine...
Ich werde ja ab Sonntag weit genug weg sein, um mich dem zu entziehen.

Das ein oder andere habe ich zwar bis Samstag Abend noch zu erledigen, aber danach habe ich immerhin 9 Tage Zeit, mich alleine von schlaflosen Abibuchnächten oder der Erwartung der Abiturergebnisse zu erholen. Diese sind übrigens für mich besser ausgefallen, als ich anfangs dachte. Obwohl ich in Geschichte fast keine Ahnung hatte, was das liebe Kultusministerium von mir will, habe ich mich doch ganz gut geschlagen und selbst in Deutsch, der Horrorklausur, die ich mit einer Körpertemperatur von 39,5°C bestritt, ist mit 11 Punkten sehr, sehr gut ausgefallen. Alles in allem bin ich nun stolze Besitzerin eines Zettels auf dem steht, ich hätte mein Abitur mit 649 Punkten und somit mit einer Durchschnittsnote von 1,8 bestanden.
Es ist schon ein erleichterndes Gefühl, nun Gewissheit zu haben, nicht mehr warten zu müssen und zu wissen, dass nun alles nur toller werden kann. Immerhin haben alle aus meinem engsten Freundeskreis ihr Abitur bestanden, niemand muss in die Nachprüfung und alle sind heilfroh, dass die Ära "13 Jahre Schule" nun vorbei ist.


Nun werde ich weiter meine Musik sortieren, überlegen, was ich meiner französischen Familie als Geschenk mitbringe und aufschreiben, an was ich noch so denken muss, bevor es dann bald losgeht.

Vielleicht komme ich zwischendurch mal dazu und berichte kurz und knapp von meinen Tagen in Bordeaux.

Falls ich Lust habe.

15.7.08 12:57
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen.

Twain

Anna, 19 Jahre alt jung, geboren am 29. Januar 1989, noch wohnhaft in Melle, seufzt ständig grundlos, liebt Eis, Schokolade, Theater, Musik und ihn, hat seit diesem Sommer das Abi in der Tasche und beginnt im Oktober ihr Lehramtsstudium.

» Mehr?


POWERED BY PUBLICONS.DE

Mein Persönlichkeitstyp: Harmoniebedürftiger Idealist. Mach den kostenlosen iPersonic Persönlichkeitstest!

 
 
 
Gratis bloggen bei
myblog.de